11. Tag Navarrete > Azofra (16. Juni 2016)

Heute ist es windig aber ideales Wanderwetter.

 

 


Kurz vor Najero kommen wir an einer Wand vorbei, auf der ein Gedicht steht (leider shon etwas ausgeblasst):

 

Staub, Schlamm, Sonne und Regen   das ist der Weg nach Santiago
tausende von Plgern und mehr als tausend Jahre

Wer ruft dich? Pilger  welch geheime Macht lockt dich an?
Weder ist es der Sternenhimmel  noch sind es die großen Kathedralen

Weder die Tapferkeit Navarras  noch der Rioja Wein
nicht die Meeresfrüchte Galiziens und auch nicht die Felder Kastiliens

Pilger wer ruft dich?  Welch geheime Macht lockt dich an?
Weder sind es die Leute unterwegs  noch ie berühmten Traditonen

weder Kultur und Geschichte noch der Hahn Sto. Domingos
Nicht der Palast von Gaudi   und auch nicht das Schloss Ponferradas

All dies sehe ich im Vorbeigehen  und dies zu sehen ist Genuß
Doch die Stimme die mich ruft fühle ich viel tiefer in mir

Die Kraft die mich voran treibt  die Macht die mich anlockt
auch ich kann sie mir nicht erklären Dies kann allein nur er dort oben

Ich habe es Kevin ins englische übersetzt....

In Najera machen wir in einem Bistro eine kleine Pause und Kevin sucht eine Apotheke auf - seine Blasen schmerzen.

Die Sonne verdrängt alle Wolken und gegen 14:00h erreichen wir Azofra.

Die Herberge Albergue Municipal de Peregrinos de Azofra ist sehr sauber und es gibt überall nur Zweibettzimmer.
Die Übernachtung kostet 7,-€

 

 

 

 

DSCN1402
DSCN1403
DSCN1404
DSCN1404IMG_0918
DSCN1404IMG_0920
DSCN1405
DSCN1405IMG_0922
DSCN1405IMG_0925
DSCN1405IMG_0926
DSCN1405IMG_0927
DSCN1405IMG_0928
DSCN1406
DSCN1407
DSCN1407IMG_0948
DSCN1407IMG_0949
DSCN1408
DSCN1409
DSCN1410
DSCN1411
DSCN1412
DSCN1412IMG_0929
DSCN1412IMG_0931
DSCN1413
DSCN1414
DSCN1414IMG_0932
DSCN1415
DSCN1415IMG_0930
DSCN1415IMG_0939
01/28 
start stop bwd fwd