19. Tag Boadilla > Carrion De Los Condes (24. Juni 2016)

Um 07:00h starte ich und der Weg führt sehr idyllisch an einem Bach entlang. Dort treffe ich Sheila.

Kurz vor Fromista kommen wir an eine sehenswerte Schleuse und im Ort gönnen wir uns ein Frühstück.
Der Weg nach Ortsausgang führt eine gefühlte Ewigkeit an der Straße entlang. Es ist ein flacher Weg ca. 2 Meter neben der Fahrbahn.
In Población de Campos gönnen wir uns ein kühles Cola. Es ist eine Bar von Tierfreunden.... das gesamte Gelände ist gefüllt mit Enten, Gänsen, Hunden, Hühnern und weiter hinten Esel die alle hier frei herumlaufen.
Immer parallel zur Straße in der prallen Sonn bis Villalcázar de Sirga, wo wir eine weitere Trinkpause einleggen.

Und endlich kommen wir in Carrion de los Condes an. Sheila hatte eine Unterkunft gebucht....alle Herbergen wo ich nachfragte waren voll. Zum einen war ich relativ spät und der andere Grund: der nächste Ort ist gute 17 Kilometer weiter und wer schon einige Kilometer auf dem Buckel hat sucht sich hier eine Unterkunft, um am Folgetag die große Strecke durch die Meseta - keinerlei Schatten - zu bewältigen.
Auch in den Hotels frage ich nach und in einem ( Hostal Santiago ) ist noch etwas frei. Einzelzimmer 30,-€ und Doppelzimmer 40,-€. Neben mir steht Loyd aus den USA, schaut mich an und wir nehmen gemeinsam ein Doppelzimmer und teilen den Preis. Nachdem wir uns frisch gemacht haben gehen wir in den Ort. Ein Schild weist auf ein Gitarrenkonzert in der Kirche hin - das wollen wir uns anschauen. Allerdings sehen wir nur noch einen kleinen Teil - es ist fast vorbei. Schön war es trotzdem.
Dann gehen wir in einem Restaurant etwas Essen - sehr leckere Paella. In einem Shop entdecke ich einen schönen Frleecepullover - aber den jetzt noch den ganzen Weg zu schleppen - ganz sicher gibt es den hier noch öfters und bestimmt auch in Santiago zu kaufen, also kaufe ich ihn nicht.
In einer Anderen Bar trinken wir noch einen Absacker und gehen dann ins Hostal zurück.
Dieser Nacht war leider nicht viel Schlaf vergönnt. Irgendwo in der Nähe war wohl ein Fest und bis 03:00h war es laut. Und zum Anderen schnarchte Lloyd so stark dass an Schlaf nicht zu denken war.

 

 

DSCN1559
DSCN1560
DSCN1560IMG_1097
DSCN1561
DSCN1562
DSCN1562IMG_1098
DSCN1562IMG_1099
DSCN1562IMG_1100
DSCN1562IMG_1101
DSCN1562IMG_1102
DSCN1563
DSCN1564
DSCN1565
DSCN1566
DSCN1567
DSCN1568
DSCN1569
DSCN1570
DSCN1571
DSCN1571IMG_1103
DSCN1571IMG_1104
DSCN1571IMG_1105
DSCN1571IMG_1106
DSCN1571IMG_1108
DSCN1571IMG_1109
DSCN1572
DSCN1573
DSCN1574
DSCN1575
DSCN1575IMG_1111
DSCN1575IMG_1112
DSCN1575IMG_1113
DSCN1575IMG_1114
DSCN1575IMG_1115
DSCN1576
DSCN1577
DSCN1578
hostal1
hostal2
IMG_1116
IMG_1125
01/41 
start stop bwd fwd