Kloster Herbon bis Milladoiro

12. Juni in Spanien ⋅ ⛅ 14 °C
Nach einer sehr ruhigen Nacht und einem guten Frühstück werden wir von Felix dem Hospitalero herzlich verabschiedet und gehen noch ca 2,5 km bis Padrón. Die Stadt soll sehr schön sein aber leider sind alle Kirchen noch verschlossen und es gibt nichts zu entdecken.
Am Ortsausgang treffen wir Brigitte und gehen ein Stück gemeinsam.
Barbara läuft heute mit ihrem Mann, der nachreiste und Monika machte noch einen Abstecher auf einen Berg bei Padron.
In einem kleinen Café warten wir bis Monika kommt und gehen nebenan in eine Kirche, wo wir einen schönen stempel erhaschen.
Der Weg führt durch viele kleine Ortschaften mit uralten teils verfallenen Steinhäusern.
Überall findet man entlang des Weges Brunnen an welche Fussbecken angebaut wurden. Schon die ganzen Tage gehen wir daran vorbei - man sollte es doch zumindest mal getestet haben.
Gesagt getan - puuuh das Wasser ist eisig kalt. Es tut sehr gut aber lange hält man es darin nicht aus.
In einem kleinen Restaurant essen wir einen leckeren Salat und stärken uns mit frisch gepressten Orangensaft.
Dann geht es ein Stück an einer stark befahrenen Straße entlang, bis es wieder nach links in ein Waldstück geht. Nach leichtem Anstieg treffen wir auf einen besonderen Laden.
Der Zaun ist voll von Bändern geschmückt. Innen gibt es was zu trinken und kleine Snacks sowie Souvenirs. Wir werden gefragt ob wir auch ein Band beschriften und anbinden wollen - man kann seinen Wunsch auf ein Band schreiben - wir möchten lieben Personen die nicht mehr unter uns weilen gedenken und hängen entsprechende Bänder auf.
Weiter geht es durch eine leicht hügelige Landschaft bis wir an einem Hotel vorbei kommen .... wer kommt heraus um uns zu begrüßen - Monika
Sie sind dort abgestiegen und es sieht sehr schön aus - aber inzwischen voll belegt. Also ziehen wir weiter.
Nach mehr als 20 km finden wir eine Herberge und es sind noch 7 km bis Santiago ..... durch ein großes Fest ist in Santiago ist dort wohl alles ausgebucht
Wir bleiben heute hier. Die Herberge "Albergue Peregrinos Milladoiro" ist sehr schön eingerichtet mit super sauberen Sanitäranlagen
Wir bekommen frische Bettwäsche und auch ein Handtuch
Jetzt wird geduscht ausgeruht und dann gehen wir Essen in der Tapería Antiqua.

GOPR0695
GOPR0696
GOPR0698
GOPR0703
GOPR0706
GOPR0707
IMG_2583
IMG_2584
IMG_2597
IMG_2656
IMG_2663
IMG_2666
IMG_2667
IMG_2679
IMG_2700
IMG_2701
IMG_5567
IMG_5568
IMG_5571
IMG_5574
IMG_5577
IMG_5578
01/22 
start stop bwd fwd