2010 01.-03.10.2010 - Herbstabschlussfahrt Jagsttal - Ute

01.-03.10.2010 - Herbstabschlussfahrt Jagsttal - Ute

Veröffentlicht: Sonntag, 28. Juli 2013 14:46 | Geschrieben von Super User |  Drucken | Zugriffe: 1263

Vom 1.-3-Oktober führte uns die Herbstabschlußfahrt diesmal ins schöne Jagsttal, in den idyllischen Ort „Dörzbach“. Ute, die mit ihrem Bekannten Walter die 15 Mann (bzw. Frau) starke Gruppe anführte, hatte sich mit dem „Heuhotel“ mal etwas völlig anderes einfallen lassen. Wer wollte konnte auf dem riesigen Heuboden im Heu nächtigen. Die weitaus größere Anzahl griff allerdings auf die bewährten Zimmer mit Bett, Dusche und WC zurück.

Am Morgen des ersten Tages trafen wir uns um 10 Uhr zur Abfahrt. Vom Wetter sprechen wir die ersten 1 ½ Tage besser nicht…….

Es ging los über die B 448 – RichtungB 45 – Rodgaum – Froschhausen – Seligenstadt – mit der Fähre über den Main:

– Karlstein – Hörstein – Mömbris – Blankenbach – Vormwald – Sommerkahl zum Engländer. Hier war unsere erste Kaffeepause. 

Danach ging es weiterRichtung Heinrichstal – Unterlohgrund – Rothenbuch – Lichtenau – Erlenfurt – Einsiedel – Lindenfurterhof – Windheim – Rothenfels – Hafenlohr – Marienbrunn – Kreidenbach – Michelrieth – Hammerschmiede – Hasloch – Wertheim, wo wir dann in zur Mittagsrast anhielten.Nachdem wir uns ausgiebig gestärkt hatten fuhren wir weiter nach Reicholzheim – Bronnbach – Külsheim – Steinfurt – Hardheim – Bretzingen – Erfeld – Gerichtstetten – Ahorn – Berolzheim – Schwabhausen – Windischbruch – Assamstadt – Klepsau – Dörzbach.

Dort trafen wir dann gegen 17 Uhr in unserem Hotel ein und bezogen die Zimmer bzw. den Heuboden.

Eine recht ausgefallene Idee war ein Fenster im Gastraum, durch das man in den angrenzenden Stall, bzw. dessenBewohner (Kühe und Pferde) ins Lokal schauen konnten.

 Am Abend trafen dann auch noch einige Nachzügler, die heute noch arbeiten mussten, ein und wir saßen dann bis spät in den Abend nett zusammen.

Zweiter Tag:

Nach einem gemütlichen Frühstück mit „tierischen“ Zuschauern, machte sich die Gruppe auf den Weg zu einer Rundtour durch den Schwäbischen Wald.

Von unserer Unterkunft aus fuhren wir nach Messbach – Oberginsbach – Unterginsbach – Altkrautheim – Eberstal – Sindeldorf – Schleierhof – Forchtenberg – Rauhbusch – Orendelsall – Friedrichsruhe – Tiefensall – Metzdorf – Stolzeneck – Mainhardtsall – Mangoldsall – Bahnhof Waldenburg – Waldenburg.Hier machten wir eine Pause mit Blick ins Hohenloher Land.

Nachdem wir uns kurz ausgeruht hatten, fuhren wir weiter nach Waldenburg – Obersteinbach – Oberhöfen – Heuholz – Eichhornshof – Untersteinbach – Frohnfalls – Gailsbach – Brettlach – Geddelsbach – Adolzfurt – Scheppach – Eschenau – Eichelberg – Weiler – Frankenhof – Löwenstein.

Jetzt war am Motorradtreffpunkt „Platte“ an der B 39 wieder eine kurze Rast angesagt.

Dann nahmen wir Kurs auf Wüstenrot – Neulautern – Stocksberg – Prevorst – Spiegelberg – Jux – Sulzbach – Siebenknie – Mainhardt – Waltersberg .

In der „Hörschhofer Sägmühle“ kehrten wir zur Mittagspause ein. Nachdem sich Alle hinreichend gestärkt hatten, machten wir uns wieder auf, unseren Rundkurs fortzuführen. Es ging durch Fautsbach – Schlosshof – Mettelberg – Mettelbach – Münchhof – Altersberg – Kirchenkirnberg – Krämersberg – Gläserhof – Wildgarten – Rauhenzainbach – Fichtenberg – Hohenhardsweiler – Rosengarten – Michelbach an der Bilz – Rauhenbretzingen – Hessental – Steinbach – Comburg nach Schwäbisch Hall, wo wir am Kocher eine Kaffeepause mit Blick auf die Altstadt einlegten.

 

Frisch gestärkt fuhren wir über Tüngental – Otterbach – Unterscheffach – Hopfach – Löffelbach – Hohenberg – Hegershof – Geislingen am Kocher (unter der Kochertalbrücke hindurch) – Rückertsbrunn – Arnsdorf – Braunsbach – Steinkirchen – Weilersbach – Kocherstetten – Morsbach – Künzelsau – auf der B 39 über Nagelsberg – Belsenberg – Hohebach ins Hotel nach Dörzbach.

Nach einer heißen Dusche trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen diesmal im ersten Stock, wo wir an einer langen Tafel bis (teilweise)spät in die Nacht zusammensaßen und den Tag nochmal Revue passieren ließen.

 

Dritter Tag:

Am Heimreisetag wurden wir schon morgens von Sonnenstrahlen geweckt und das „Bilderbuchmotorradwetter“sollte uns auch den ganzen Tag über treu bleiben. 

Heute sollte es entlang von Jagst, Kocher, Kraichgau, durch den Odenwald, zurück nach Offenbach gehen. Die Route führte uns von Dörzbach aus nach Klepsau – Horrenbach – Assamstadt – Neunstetten – Oberndorf – Erlenbach - Marlach – Sershof – Schöntal (Kloster) – Bieringen – Weltersberg – Rossach – Berlichingen (Götz von….) – Jagsthausen – Olnhausen – Widdern – Bürg – Neuenstadt – Amorbach – Heilbronn – Neckargartach – Klingenberg – Nordheim – Nordhausen – Dürrenzimmern zur Mittagspause auf dem „Hörnle“ in den Weinbergen.

 

Zwischendurch hatten wir noch Rast unter bzw. in einemApfelbaum gemacht J

Das SB-Restaurant war sehr gut besucht und bot eine große Auswahl an Speisen, so dass Jeder etwas fand, was ihm zusagte. Auch die Aussicht war, bei strahlendem Sonnenschein, wirklich sehr schön.

Nach ausgiebiger Rast fuhren wir weiter Richtung Dürrenzimmern – Stetten am Heuchelberg – Gemmingen – Kirchhausen – Grombach – Ehrstädt – Hasselbach – Neckarbischofsheim – Bernau – Helmstadt-Bargen – Aglasterhausen – Schwarzach – Schwanheim – Schönbrunn – Moosbrunn nach Hirschhorn, wo wir nochmal eine Kaffeepause einlegten.

Der Rest der heutigen Tour führte uns von Hirschhorn aus nach Rothenberg – Falkengesäß – Airlenbach – Affolderbach – Wahlen – Litzelbach – Weschnitz – Krummbach – Winterkasten – Lützelbach – Billings – Fischbachtal – Groß-Bieberau – Reinheim – Spachbrücken – Groß-Zimmern – über B 26/ B 45/ B 448 zurück nach Offenbach-Bieber.

Es war wieder eine sehr schöne Herbstabschlußfahrt mit wirklich tollen „Sträßchen“ und jeder Menge sehenswerter Landschaft. An Walter, der die Tour zusammengestellt hat und an seinen „2. Mann“ Ute, sei hier nochmal ein herzliches Dankschön gesagt für die super Ausarbeitung und reibungslose Durchführung dieses Wochenendes. 

 

2010-Oktober